Dacheindeckung

Im Bereich der Dacheindeckung für ein Terrassendach, Wintergarten oder Carport gibt
es viele verschiedene Varianten und typenspezifische Eigenschaften.

Sie können zwischen Verbundsicherheitsglas, Acrylglas oder Polycarbonat-Stegplatten entscheiden.
Nähere Details erfragen Sie bitte bei uns direkt. Wir geben Ihnen dazu gerne
jede Information die für Sie wichtig ist.

Zum ersten Schritt Ihrer Auswahl finden Sie hier Bilder von drei verschiedenen Dacheindeckungen,
die Ihnen schonmal einen optischen Eindruck bieten.

Dacheindeckung mit Glas

Glaseindeckung

Dacheindeckung mit Acrylglas oder Stegplatte klar

Stegplatte klar 4

Dacheindeckung mit Stegplatte opal

Dacheindeckung opal

Informationen zu VSG-Glas:

Verbundsicherheitsglas (VSG), auch Verbund-Sicherheitsglas oder selten Sicherheitsverbundglas, stellt einen Verbund aus zwei Flachglasscheiben verbunden durch eine reißfeste und zähelastische Folie dar. Es weist mehrere Sicherheitsmerkmale (durchschlaghemmend, deutlich geringe Gefahr der Verletzung an Splittern) gegenüber einer einfachen Flachglasscheibe auf. Weiterhin weist es eine deutlich höhere Schalldämmung auf.
Verbund-Sicherheitsglas verdankt seine Sicherheitseigenschaften einer reißfesten und zähelastischen Folie zwischen den Glasscheiben. Mittels einer Walzenpresse wird ein so genannter „Vorverbund“ von zwei oder mehr übereinander liegenden Glasscheiben und einer üblicherweise aus Polyvinylbutyral (PVB) oder Ethylenvinylacetat (EVA) bestehenden Folie hergestellt. Im Autoklaven wird anschließend unter Hitze (ca. 140 °C) und Druck (ca. 12 bar) ein dauerhafter Verbund von Glas und Folie geschaffen.
Verbund-Sicherheitsglas bindet im Falle eines Bruches Splitter und bewirkt damit eine erhebliche Reduzierung der Verletzungsgefahr. Außerdem erschwert die Folie das Durchdringen des Glases: VSG ist die Basis für einen Einbruchschutz. Beim Einsatz genügender Dicken von Folien und Glas entsteht auch Panzerglas.

Ein weiterer Vorteil von VSG gegenüber herkömmlichem Glas ist seine ‘Resttragfähigkeit’. Auch nach Teilzerstörung hat das Glas noch eine gewisse Schutzwirkung. VSG wird daher dann angewendet, wenn die Öffnung im Schadensfall verschlossen bleiben soll oder wenn etwa ein Herabfallen von Scherben vermieden werden muss. Zu diesem Zwecke wird immer häufiger VSG aus zwei (oder mehr) TVGs (teilvorgespanntes Glas) gefertigt. Im Zerstörungsfalle hält das VSG dann die Öffnung verschlossen und sackt nicht – wie auf dem Bild zu sehen – in sich zusammen.

Die Windschutzscheiben von Automobilen („Autoglas“) bestehen aus VSG und schützen so die Insassen im Schadensfall vor herumfliegenden Glasscherben und auf die Scheibe treffenden Gegenständen. Bei einigen Modellen der Ober- und Mittelklasse wird VSG auch für Seiten- und Heckscheiben verwendet. Außerdem wird VSG unter anderem verwendet in Schulen, Kindergärten, Hallenbädern, im Wohnbereich, bei vor Absturz sichernden Gläsern (Brüstungen) oder für Überkopfverglasungen (zum Beispiel in Wintergärten).

VSG hat eine schalldämmende Wirkung. Zum Beispiel wird eine Glasscheibe der Zusammensetzung 4 mm + Folie + 4 mm weniger zum Schwingen angeregt als eine Scheibe aus 8 mm dickem Glas – die Folie dämpft die Schwingungen. Zu diesem Zweck gibt es auch extraweiche Folie oder Folien mit einem weichen Kern, die speziell auf Schalldämpfung zugeschnitten sind. Es gibt Folien verschiedener Dicke (zum Beispiel 0,38 mm und 0,76 mm). Je dicker die Folie/die Folien-Glaskombination, desto stärker hemmt sie Würfe, Schüsse und Druckwellen. Es gibt auch Folien, die matt (statt transparent) oder gefärbt sind. Neben dem VSG mit Folien gibt es auch Verbundglasscheiben (VG) ohne Sicherheitseigenschaften. Im Bereich unserer Produkte verwenden wir 8 – 10 mm starkes VSG klar oder mit einer matten Folie.

Information zu Acrylglas und Polycarbonat-Stegplatten

Transparente Platten aus Kunststoff sind oft eine gute Alternative zu Glas: Sie sind hoch schlagzäh bis unzerbrechlich und dabei ca. 50 % leichter als Glas. Aufgrund des geringen Gewichts sind Kunststoffplatten einfacher zu montieren und können bei Bedarf auf der Baustelle nachbearbeitet werden.

Für unsere Produkte bieten wir Ihnen ein breites Programm an Stegplatten, Wellplatten und Hohlkammerpaneelen aus hochwertigen Kunststoffen, wie Acryl (PMMA) und Polycarbonat an. Diese bieten nicht nur optimalen Witterungsschutz, sondern sind selber auch ausgesprochen witterungsbeständig und langlebig. Je nach Ausführung mit zugesicherten Eigenschaften mit 10 bis 30 Jahren Herstellergarantie.

Wir arbeiten mit marktführenden Herstellern zusammen, deren langjährige Erfahrung – teilweise über Jahrzehnte – einen hohen Qualitätsstandard garantiert. So sind z. B. Acrylplatten der Marke PLEXIGLAS so außerordentlich UV-beständig, dass der Hersteller 30 Jahre Garantie gegen Vergilbung und für höchste Lichtdurchlässigkeit gewährt (farblose Platten). Bestes Beispiel für die Berechtigung dieser Garantie ist das Zelt-Dach des Münchner Olympiastadions, das bereits 1972 mit PLEXIGLAS-Platten erbaut wurde.

Weitere Qualitätsprodukte aus unserem Haus sind u.a. MAKROLON Stegplatten, mit bis zu 20 Jahren Hagelgarantie, LEXAN Thermoclear Plus Stegplatten und Hohlkammerpaneele aus Polycarbonat.

Die unterschiedlichen Kunststoffe und Produktvarianten bieten vielfältige Möglichkeiten für die Realisierung Ihrer Projekte:

Steg- und Wellplatten aus Acrylglas (PMMA) der Marke PLEXIGLAS überzeugen durch ihre brillante Optik und bieten sich an für Objekte mit hohem ästhetischem Anspruch. Ausführungen mit Hitzeschutz-Veredelung, z. B. PLEXIGLAS Heatstop oder MAKROLON multi IQ Relax, reduzieren die Aufheizung unter der Überdachung erheblich. Die PLEXIGLAS Alltop Stegplatte aus UV-durchlässigem Acryl ist die ideale Platte für den Gewächshausbau.
Stegplatten aus Polycarbonat und Acryl lassen sich z. B. zu modernen tonnenförmigen Verglasungen kalt einbiegen. PLEXIGLAS Resist/Heatstop, MAKROLON multi und LEXAN Thermoclear Plus Mehrfachstegplatten bieten gute Wärmedämmung.